Blasorchester Büdesheim am Tag der offenen Weinkeller

Der Tag der offenen Weinkeller hat eine lange Tradition an der Mosel, und so war es ein idealer Anlass für das Blasorchester Büdesheim die traditionelle Beziehung zum Weingut Kern in Bernkastel-Kues zu pflegen. Am frühen Samstagmorgen brach der Bus mit Musikern und Fangruppe von der SKV Turnhalle auf. Die erste Station war Beilstein, das ‚Dornröschen an der Mosel‘. Die Büdesheimer erkundeten die pittoresken Sträßchen und Fachwerkhäuser, unterstützt durch sachkundige Erläuterungen von Lutz Edel. Der Vorsitzende des SKV Büdesheim stellte damit seine Qualifikation als Fremdenführer unter Beweis, neben seinem anerkannten Können am Schlagzeug des Orchesters. Eine besonders motivierte Musikergruppe erklomm danach die über 400 Stufen zur Burg Metternich um den Ausblick über das Moseltal zu genießen, andere Mitreisende genossen die Einblicke in die Cafe’s unten am Moselufer. Am frühen Nachmittag kam für das Orchester in Bernkastel-Wehlen der musikalisch-ernste Teil des Ausfluges, aber wie immer machte das Konzert in der Straußwirtschaft des Weingutes Kern den Musikern einfach nur Spaß. Den Zuhörern ebenfalls, was sie durch reichlich Applaus bekundeten. Das anstrengende Musizieren in strahlendem Sonnenschein wurde direkt belohnt durch die anschließende Verkostung der guten Tropfen aus dem Weinkeller. Den kulinarischen Höhepunkt bildete der Reiseabschluss im Kloster Machern, wo sich die Musiker an Moselländischer Festtagssuppe, Winzersülze und anderen mosellaner Köstlichkeiten labten.
Der Ausflug war rundum gelungen, und so kam auf der Rückfahrt im Bus natürlich die Frage: „Lutz, durch welches Moselstädtchen führst Du uns nächstes Jahr?“