Blasorchester Büdesheim – von Sommerfesten zum Weihnachtskonzert

Die ersten Frostnächte kündigten bereits den nahenden Winter an. Damit neigt sich die Zeit der Sommerfeste und Open-Air-Konzerte dem Ende zu.
„Das Blasorchester Büdesheim musizierte in diesem Sommer auf mehr Veranstaltungen als die Jahre zuvor,“ blickt Lutz Edel, Vorsitzender des SKV Büdesheim und Schlagzeuger im Orchester, auf die Saison 2016 zurück. „Neben Laternenfest, Kirchenfesten und Vatertag bei der Feuerwehr waren wir viel um Büdesheim herum unterwegs. Am ersten Mai beim SV Oberdorfelden, Spargelfest in Burggräfenrode, Straßenfest in Niederdorfelden, um nur einige zu nennen.“
„Besonders erfreulich ist, dass dieses Jahr neue Musiker zu unserem Stammorchester hinzu gekommen sind, auch aus unserem Jugend- und Ausbildungsorchester,“ ergänzt Thomas Kasten, Vizedirigent des Blasorchesters. „Die Verstärkung unseres Trompeten- und Saxophonregisters erlaubt eine erweiterte Klangvielfalt an unserem diesjährigen Weihnachtskonzert.“
Die Vorbereitungen hierfür sind bereits in vollem Gange. Viele Musikstücke wurden ausprobiert bevor das Programm festlag. Nun, da die sommerlichen Auftritte vorbei sind, beginnt das Einstudieren der neuen Lieder.
„Ab Mitte Oktober finden neben unseren ganzjährlichen Proben Mittwochs abends noch zusätzliche Proben am Sonntagmorgen statt,“ erläutert Kasten den erweiterten Probenbetrieb. „Die Feinheiten werden dann am Probenwochenende im November ausgearbeitet. Das Highlight in diesem Jahr ist der Evergreen ‚Music‘ von John Miles. Vielen kennen sicher den Refrain: ‚Music was my first love…‘ Zahlreiche Tempi- und Taktwechsel machen das Stück zu einer echten Herausforderung!“
Wie gut die Büdesheimer Musiker diese Herausforderung meistern kann man dann im Weihnachtskonzert hören, am 3. Dezember 2016 ab 20.00 Uhr in der SKV-Turnhalle in Schöneck-Büdesheim.